museo-on
Sie sind hier: Startseite / Themen A - Z / musirony

Direkt springen zu:
Sprache: Deutsch | Englisch
Banner_Kuppeln
Hauptnavigation:
Sie sind hier: Startseite / Themen A - Z / musirony

musirony

Einführung

Die Schönheit der Bewegung

Balett im Wandel

Von den darstellenden Künsten hat das Tanztheater es schwer, angenommen zu werden. Die Darsteller singen nicht und sprechen nicht , verfügen nur über einen belastbaren Körper, um den Ablauf einer Geschichte zu zelebrieren und verständlich zu machen. Das Orchester oder das Instrumental-Ensemble ist eine angenehme Einrichtung, um dem Strom der Handlung ein Bett zu geben. Allerdings gibt es auch Ballettmeister, die der Ansicht sind, die Musik sei Nebensache. Die Pantomimen werden angewiesen, gegen den Takt und gegen den Rhythmus zu tanzen, um mehr Spannung zu erzeugen.

Die großen romantischen Ballette der russischen und der französischen Schule liegen nach wie vor im Rennen. Zur Weihnachtszeit ist Peter Tschaikowskis 'Nussknacker' der Favorit und Adolphe Adams 'Giselle' ist an allen Musiktheatern ein Dauerbrenner. Die literarische Vorlage gibt etwas her und das Bühnenbild lässt sich stimmungsvoll herrichten ... mehr

Die Schönheit der Bewegung
Die Schönheit der Bewegung